Unterschiede bei digitalen Klassenbüchern

Unterschiede bei digitalen Klassenbüchern

Die Auswahl des richtigen Anbieters für ein digitales Klassenbuch ist für Schulen von entscheidender Bedeutung, da sie den Lehr- und Lernprozess maßgeblich beeinflussen kann. In diesem Blogbeitrag werden wir die digitalen Klassenbücher von vier Anbietern – Schulmanager Online, EduPage, WebUntis und schoolboost Web-App – vergleichen sowie auf Vor- und Nachteile eingehen.


Passung an die jeweilige Schulform

Die meisten Anbieter von digitalen Klassenbüchern bieten Lösungen, die grundlegend für alle Schulformen ausgelegt sind. Diese digitalen Klassenbücher enthalten den Stundenplan und ermöglichen Eintragungen für jede einzelne Unterrichtsstunde. Es ist grundsätzlich empfehlenswert, dass das digitale Klassenbuch sich so nah wie möglich am Aufbau des bisherigen Papierklassenbuchs orientiert, um den Übergang zu erleichtern und Fehler zu vermeiden.

Da Grundschulen in NRW üblicherweise ein anderes Vorgehen zur Führung des Klassenbuchs nutzen, stehen sie vor der Entscheidung, ob sie beim Papierklassenbuch bleiben oder sich auf das Design des digitalen Klassenbuchs einstellen möchten. Um dieser Herausforderung zu begegnen und eine angepasste Lösung für Grundschulen anbieten zu können, beinhaltet die schoolboost Web-App ein zusätzliches digitales Klassenbuch speziell für Grundschulen. Die Spezialisierung zeigt sich darin, dass das digitale Klassenbuch für Grundschulen eine Wochenübersicht der Haupt- und Nebenfächer bietet, in der Eintragungen für die gesamte Woche vorgenommen werden können. Außerdem können OGS-Kinder als solche hinterlegt werden, um die Koordination zwischen Grundschule und OGS zu verbessern.

Die zusätzliche Option eines digitalen Klassenbuchs für Grundschulen gewährleistet, dass die Plattform speziell auf die Bedürfnisse jeder Schulform zugeschnitten ist, ohne dabei Kompromisse bei der Dokumentationspraxis machen zu müssen.


Schwerpunkte der Anbieter

Der Anbieter WebUntis zeichnet sich besonders durch die einfache Integration in die Untis Stundenplanung aus. Die Untis Stundenplanung wird seit vielen Jahren an einem Großteil der Schulen verwendet und ist ein bewährtes Produkt. Durch die Verbindung beider Anwendungen kann der Stundenplan problemlos in das digitale Klassenbuch von WebUntis importiert werden. EduPage ist aufgrund des einheitlichen Preises für alle Module eine vergleichsweise kostengünstige Variante und bietet weiterführenden Schulen eine Rundum-Lösung mit verschiedenen Funktionen. Der Schulmanager Online bietet durch seinen Standort in Bayern besonders für weiterführende Schulen in diesem Bundesland eine hervorragende Lösung. Mit einer Vielzahl von Modulen, die zusätzlich erworben werden können, stellt Schulmanager Online außerdem den Anbieter mit der größten Auswahl an Zusatzmodulen dar. Die schoolboost Web-App bietet durch das zusätzliche digitale Klassenbuch für Grundschulen eine gute Lösung, besonders für Grundschulen in NRW, und stellt durch den einheitlichen Preis für alle Funktionen eine hervorragende Rundum-Lösung und kostengünstige Alternative dar.


Fazit

Insgesamt bieten alle vier Anbieter robuste Lösungen für digitale Klassenbücher, die Schulen dabei unterstützen können, effizienter zu arbeiten und den Lehr- und Lernprozess zu verbessern. Bei der Auswahl eines Anbieters ist es wichtig, die spezifischen Bedürfnisse der Schule und die angebotenen Funktionen zu berücksichtigen. Aus den genannten Aspekten wird ersichtlich, dass jeder Anbieter Vor- und Nachteile mit sich bringt. Selbstverständlich spielt bei der Entscheidung ebenfalls mit ein, welche Anbieter vom Schulträger autorisiert sind und verwendet werden dürfen.

Schlussendlich stellt die Einführung eines digitalen Klassenbuchs eine bedeutende Veränderung dar, die sorgfältig bedacht werden sollte. Aufgrund der Vielzahl an Anbietern ist eine intensive Recherche notwendig, um die ideale Lösung für die eigene Schule zu finden. Derzeit ist die Schoolboost Web-App die einzige Lösung, die speziell auf Grundschulen ausgelegt ist, und eignet sich daher besonders für Grundschulen in NRW. Für weiterführende Schulen gibt es eine Vielzahl an Anbietern mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen, sodass der individuelle Bedarf der Schule entscheidend für die Wahl ist.

Teile den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Nachrichten und Updates zu digitalen Tools speziell für Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen. Entdecken Sie innovative Verwaltungsmethoden, erhalten Sie exklusive Einblicke und Ideen und erfahren Sie von spannenden Entwicklungen, die Ihre Schule bereichern kann.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Weitere Artikel für dich