Zukunftsweisend: Startchancen-Programm NRW ab 2024/25

Zukunftsweisend: Startchancen-Programm NRW ab 2024/25

Nordrhein-Westfalen setzt ein starkes Zeichen für Bildungsgerechtigkeit mit dem Startchancen-Programm, das im Schuljahr 2024/25 beginnt. Mit einer Investition von 20 Milliarden Euro unterstützt das Programm rund 4.000 Schulen in NRW, die einen hohen Anteil sozial benachteiligter Schüler haben. Das Ziel ist, den Bildungserfolg unabhängiger von der sozialen Herkunft zu gestalten und gleiche Chancen für alle Schüler zu schaffen.

 

Fokussierung auf Basiskompetenzen und soziale Fähigkeiten

Das Startchancen-Programm legt besonderen Wert auf die Förderung von Basiskompetenzen wie Lesen, Schreiben und Rechnen sowie auf die Stärkung sozialer und emotionaler Fähigkeiten. Im ersten Durchgang werden ab 2024 etwa 400 Schulen gefördert, gefolgt von weiteren 500 Schulen im Schuljahr 2025/26. Insgesamt profitieren über 900 Schulen, vor allem Grund- und Förderschulen.

 

Finanzierung und Maßnahmen

Das Programm umfasst drei zentrale Finanzierungssäulen:

      1. Investitions-Budget: Für den Ausbau und die Verbesserung der schulischen Infrastruktur.

      1. Chancen-Budget: Zur Bereitstellung von pädagogischen Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

      1. Zusätzliches Personal-Budget: Für die Einstellung von Schulsozialarbeitern und weiteren Fachkräften.

     

    Auswahlverfahren und Beteiligung

    Die Auswahl der Schulen erfolgt nach wissenschaftlich fundierten Kriterien, die den Schulsozialindex berücksichtigen, um die Förderung gezielt dort anzusetzen, wo sie am dringendsten benötigt wird. Die ersten 400 Schulen haben bereits Einladungen zur Teilnahme erhalten, und bis zum 1. Juni 2024 werden die endgültigen Teilnehmer für den ersten Durchgang feststehen.

     

    Ausblick

    Das Startchancen-Programm stellt einen bedeutenden Schritt zur Förderung der Bildungsgerechtigkeit in NRW dar. Es zielt darauf ab, durch gezielte Investitionen und Unterstützung den Bildungserfolg für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrer sozialen Herkunft zu verbessern.

    Das Programm ist auf zehn Jahre angelegt. Daher ist es wichtig, die Maßnahmen langfristig zu planen, Erfolge regelmäßig zu evaluieren und die Ziele kontinuierlich anzupassen.

    Erfahren Sie mehr auf dem Bildungsportal NRW und in der Pressemitteilung der Landesregierung NRW.

    Kontaktieren Sie uns gerne, um die idealen Maßnahmen für Ihre Schule zu planen, umzusetzen und zu evaluieren. Wir unterstützen Sie von der Planung über die Beantragung der Fördermittel bis hin zur konkreten Umsetzung in Ihrer Schule.

    Teile den Beitrag

    Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig die neuesten Nachrichten und Updates zu digitalen Tools speziell für Lehrkräfte und Bildungseinrichtungen. Entdecken Sie innovative Verwaltungsmethoden, erhalten Sie exklusive Einblicke und Ideen und erfahren Sie von spannenden Entwicklungen, die Ihre Schule bereichern kann.

    Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

    Weitere Artikel für dich